Gemeinsam gegen das Coronavirus

Durch gezielte Maßnahmen konnten wir bis heute dazu beitragen, dass an den Niederlassungen nur wenige Infektionsfälle zu verzeichnen waren. Unsere Klienten und Bewohner gehören größtenteils zu den ausgewiesenen Risikogruppen und sind somit besonders gefährdet, sich anzustecken und unter einem schweren Krankheitsverlauf zu leiden. Aus diesem Grund gilt auch weiterhin ein besonnener Umgang mit dem Virus.

Wir alle haben die gemeinsame Verantwortung eine Ansteckung der Klienten und Bewohner möglichst zu vermeiden. Bitte wirken Sie aktiv daran mit, indem Sie sich an unserem Besuchskonzept orientieren und Ihre Besuche entsprechend gestalten. Folgende Regelungen gelten derzeit:

  • Besuche sind ohne Einschränkungen möglich. Die Zahl der gleichzeitig anwesenden Besucher richtet sich nach den Kontaktbeschränkungen der einzelnen Allgemeinverfügungen der Bundesländer.
  • In unter Quarantäne (Verdachtsfall oder Infektionsfall) stehenden Wohnungen oder Bereichen sind Besuche nur in individuellen Ausnahmefällen möglich. Bitte wenden Sie sich an uns!

Sie benötigen für das Betreten der vollstationären Einrichtungen (Intensivpflegezentren) in allen Bundesländern einen negativen (Schnell-) Test. Dies gilt auch für Geimpfte. Benötigen Sie einen Test, so bitten wir Sie vorab um telefonische Kontaktaufnahme. Wir haben an allen Niederlassungen Testzeiten festgelegt, um – wenn erforderlich – eine Testung vornehmen zu können. Bitte beachten Sie, dass das Testergebnis nicht bescheinigt wird!

Bitte beachten Sie, dass Besuche durch An- und Zugehörige in Tagespflege aus Sicherheitsgründen wenn möglich zu vermeiden sind. Wir tun alles, um gerade die Tagespflegen offen zu halten und bitten Sie hierbei um Ihre Mithilfe. 

Für alle Versorgungsbereiche gilt: Tragen Sie in den öffentlichen Bereichen und auch den Fluren und Gemeinschaftsräumen eine FFP2 Maske während des gesamten Aufenthaltes. Der Zutritt ist grundsätzlich weiterhin nur möglich, wenn keine Symptome, die auf eine Corona-Infektion hindeuten, vorliegen. Tragen Sie sich zudem zusätzlich in die Kontaktliste ein! 

Wir ergreifen eine Vielzahl an Maßnahmen, um eine Ausbreitung des Virus zu verhindern und sind auch auf Ihre Mithilfe angewiesen. Alle Mitarbeiter wurden umfassend über die Einhaltung der Hygienemaßnahmen nach Expertenmeinungen und bei advita üblichen Standards informiert. Der Einsatz von Antigen-Schnelltests für unsere Mitarbeiter erfolgt anhand der aktuell geltenden Verfügungen der Länder. Unsere Mitarbeiter*innen geben tagtäglich ihr Bestes, um die gleichbleibend hohe Versorgungsqualität sicherzustellen.

Nachfolgend finden Sie hilfreiche Links, um weiterführende Informationen zum Thema zu erhalten. Wir wünschen Ihnen alles Gute, passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Übersichtsseite des Robert Koch-Instituts:
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

Informationsseite des Bundesministeriums für Gesundheit:
https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

Informationsseiten der Bundesländer:

Baden-Württemberg

Bayern

Berlin

Nordrhein-Westfalen

Rheinland-Pfalz

Sachsen

Sachsen-Anhalt

Thüringen

arrow-up