Gemeinsam gegen das Coronavirus

Die gegenwärtige Situation verlangt von uns als Gesellschaft große Anstrengungen, die Fallzahlen steigen und die Entwicklungen in einzelnen Regionen sind dynamisch. Die angeordneten Einschränkungen beeinflussen unser Leben und unseren gewohnten Alltag weiterhin. Und fast täglich ergeben sich neue Verordnungen und Schutzmaßnahmen. Durch gezielte Maßnahmen konnten wir jedoch bis heute dazu beitragen, dass an den Niederlassungen nur wenige Infektionsfälle zu verzeichnen waren. Unsere Klient*innen und Bewohner*innen gehören größtenteils zu den ausgewiesenen Risikogruppen und sind somit besonders gefährdet, sich anzustecken und unter einem schweren Krankheitsverlauf zu leiden. Aus diesem Grund gilt auch weiterhin ein besonnener Umgang mit dem Virus.

In fast allen Bundesländern ordnen die Behörden nach und nach Zutrittsverbote für Einrichtungen der Langzeitpflege an. So ist damit zu rechnen, dass noch vor Weihnachten in allen Bundesländern der Zutritt zu stationären Pflegeeinrichtungen und auch ambulant betreuten Wohngemeinschaften für Besucher*innen nur noch mit einem sogenannten negativen PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden) oder alternativ mit einem negativen Antigen-Schnelltest möglich ist. Aus diesem Grund haben wir an allen Niederlassungen Besuchszeiten festgelegt.

Ungeachtet dessen bitten wir Sie: Vermeiden oder reduzieren Sie die Besuche! Darüber hinaus empfehlen wir diese besondere Vorsicht auch im Betreuten Wohnen. Geschenke und Dinge des täglichen Bedarfs für unsere Bewohner nehmen wir gern an der Tür entgegen.

Wir ergreifen eine Vielzahl an Maßnahmen, um eine Ausbreitung des Virus zu verhindern und sind auch auf Ihre Mithilfe angewiesen. Alle Mitarbeiter*innen wurden umfassend über die Einhaltung der Hygienemaßnahmen nach Expertenmeinungen und bei advita üblichen Standards informiert. Der Einsatz von Antigen-Schnelltests für unsere Mitarbeiter*innen erfolgt anhand der aktuell geltenden Verfügungen der Länder. Unsere Mitarbeiter*innen geben tagtäglich ihr Bestes, um die gleichbleibend hohe Versorgungsqualität sicherzustellen.

Nachfolgend finden Sie hilfreiche Links, um weiterführende Informationen zum Thema zu erhalten. Wir wünschen Ihnen alles Gute, passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Übersichtsseite des Robert Koch-Instituts:
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

Informationsseite des Bundesministeriums für Gesundheit:
https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

Informationsseiten der Bundesländer:

Baden-Württemberg

Bayern

Berlin

Nordrhein-Westfalen

Rheinland-Pfalz

Sachsen

Sachsen-Anhalt

Thüringen

arrow-up